Besuch der Schnapsbrennerei Kunz im Heuberg

Nach einem kurzen Apéro vor dem Feuerwehrdepot in Maur ging die Fahrt los: Reto Janser fuhr uns in zwei Gruppen mit dem Feuerwehr-Oldtimer hoch in die Forch. Eine seltene Begebenheit: Heute durften auch die Männer mit! Im Heuberg erwartete uns ein engagierter Felix Kunz, der neben seinen fachlichen Ausführungen auch sehr viele Anekdoten zu berichten hatte.

Nach einer Stunde war’s genug der Theorie, jetzt ging’s an das schön und fein zubereitete z’Vieri, natürlich nicht ohne auch von den feinen Schnäpsen zu kosten. Die einen weniger, die anderen etwas mehr… Gut, war der Rücktransport auch organisiert.

Hier einige Impressionen: